Geigenvirtuosin Anne-Sophie Mutter vor Presse und Kameras am Potsdamer Platz

Klaus-Dieter Lehmann, Präsident des Goethe-Institutes, gab die Preisträger bekannt. © The Japan Art Association / Foto: Andreas Wrobbel

17. September 2019.   Medienrummel im Berliner Musikinstrumenten-Museum. Die weltberühmte Geigerin Anne-Sophie Mutter wird als designierte Preisträgerin des PRAEMIUM IMPERIALE 2019 begrüßt. Sie ist eine von fünf großen Künstlern, die die Auszeichnung im Oktober vom japanischen Kaiserhaus erhalten werden. Die internationale  Bekanntgabe des hochdotierten Awards nahm Anne-Sophie Mutter aber in Berlin entgegen. Allen Interviews, die wir für sie einsteuern konnten, stellte sie sich mit der allergrößten Aufgeschlossenheit und Konzentration für jeden einzelnen Journalisten und Fotografen. Für die exzellente Zusammenarbeit sagen wir sämtlichen Beteiligten ein großes Dankeschön! Mehr über die Preisträger der anderen Kategorien und auch über den Preis selbst erfährt man hier auf unserer Webseite „gleich nebenan“ im Downloadbereich. Unser Textbooklet 2019 beinhaltet Portraitstücke über die ausgewählten Künstler und eröffnet einen Einblick in ihr Schaffen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.